06.01.2016 „Der Sherpa-Freund“

//06.01.2016 „Der Sherpa-Freund“

06.01.2016 „Der Sherpa-Freund“

SWR-Fernsehen 18.05 – 18.45 Uhr, „Der Sherpa-Freund – Ein Tübinger Arzt hilft in Nepal“

Bergsteigen und Helfen – das sind die beiden Leidenschaften des Tübinger Arztes Matthias Baumann. In den Alpen arbeitete er jahrelang als Bergretter in Hubschrauber-Teams. Bei seiner geplanten Mount Everest-Besteigung gerät eine andere Gruppe in ein Lawinenunglück. Als Ersthelfer ist er bei der Rettung dabei. Doch für 16 Sherpa-Träger kommt damals jede Hilfe zu spät, 16 Familien verlieren ihren Ernährer. Matthias Baumann sagt seine eigene Mount-Everest-Besteigung ab und besucht die Familien der Toten in Nepal. Zurück in Deutschland lässt ihn das Erlebte nicht los. Der Arzt gründet eine Hilfsaktion und sammelt Geld für die Sherpa-Familien. Dafür wird er vom Bundespräsidenten und in Spanien ausgezeichnet. Jetzt will er den Familien das eingesammelte Geld bringen. Wie geht es den Familien knapp 1 Jahr nach dem Unglück und dem Verlust des Ernährers?
Von dieser Mission kaum zurück in Tübingen, erreicht ihn die Nachricht über das schreckliche Erdbeben in Nepal – ohne zu zögern packt er seine Sachen und macht sich erneut auf den Weg in das von Katastrophen erschütterte Land, operiert unter improvisierten Bedingungen.
Der Oberarzt aus der Chirurgie bringt seine Leidenschaft für die Berge und das Volk der Sherpa in Einklang mit seinem Engagement – als Sherpa-Helfer und Arzt in der Not.

2016-01-06T20:38:25+00:00