Unterstützung für die Erdbebenopfer in Nepal

/Unterstützung für die Erdbebenopfer in Nepal
Unterstützung für die Erdbebenopfer in Nepal 2016-05-05T09:09:58+00:00

Nepal Erdbeben Hilfe

Die Ereignisse im vergangenen Jahr haben die nepalesische Bevölkerung schwer getroffen. Knapp ein Jahr nach dem größten Unglück in der Geschichte des Mount Everest ereilte das kleine Land am 25. April 2015 eine Katastrophe ungeheuren Ausmaßes. Ein schweres Erdbeben zerstörte Häuser und Infrastruktur, es gab fast 9.000 Todesopfer, 22.200 Verletzte, rund 1.062.000 Gebäude wurden ganz oder teilweise zerstört.
Einer der Ersthelfer war der Tübinger Unfallchirurg Dr. Matthias Baumann, der Nepal durch sein Hobby, das Bergsteigen, stark verbunden ist. Viele Freunde und Bekannte leben in der Bergregion, die das Erdbeben getroffen hat. Er reiste direkt nach dem Erdbeben nach Nepal und operierte zwei Wochen Erdbebenopfer mit Knochenbrüchen im Dhulikhel Hospital.

Zurück in Deutschland gründete er die Stiftung Sherpa Nepalhilfe, die Spenden für die Erdbebenopfer Nepals sammelt.

Projekte:

Bau der Chotedanda Grundschule in Sindhupalchok

Wiederaufbau der Shree Ganesh Schule in Kavre

Wiederaufbau der Sri Janasewa Schule im Everestgebiet

Wiederaufbau der Community Hall Thame im Everestgebiet

Bau des Krankenhauses „Himalayan Sherpa Hospital“ im Everestgebiet

Patenschaften für die Waisenkinder

Spendenkonto
Himalayan Project e.V.
Kreissparkasse Biberach
IBAN DE82 6545 0070 0007 8203 31
BIC SBCRDE66
Kennwort: „Erdbeben Opfer“